Was ist Reiki?

Die Bedeutung des Wortes setzt sich aus zwei Silben: 'Rei' und 'Ki' zusammen. Hier handelt es sich um universelle Lebensenergie. Das Wort setzt sich aus zwei Schriftzeichen zusammen. Rei steht für die Umschreibung Geist oder Seele. Das Ki steht für Chi (das chinesische Qi) und im hinduistischen für Prana, es bezeichnet die Lebensenergie, die in allen Lebewesen zugegen ist.

Gründer des wohl bekanntesten System ist Usui Mikao. Er ist der Wortschöpfer und Gründer des Usui Reiki. Wie alt die Energieform ist lässt sich nicht genau festlegen. Usui Mikao eröffnete 1921 eine Klinik zur Behandlung von Menschen in Tokyo. Letztlich ist über die genaue Entstehung nicht soviel bekannt. Nach einer 21-tägigen Fastenkur auf dem Berg Kurama, wurde durch eine Vision das Wissen, dass heutige Wissen zuteil. Es wird seitdem angewendet und gelehrt.

Mittlerweile gibt es über 160 andere Arten von Systemen , die auf dieser Energie basieren. Sie alle haben einen ähnlichen Aufbau haben, wie die Energieform von Usui Mikao.

Die Kundalini Energie

Die zweit bekannteste Energieform nennt sich Kundalini Reiki und basiert auf der Kundalini Energie. Im Gegensatz zu Usui Mikao, versuchen die Menschen seit Jahrtausenden, die Kundalini Energie zu beherrschen und für ihre Zwecke einzusetzen.

Diese Energie wird als kosmische Urenergie bezeichnet und hat das Leben zur Entfaltung gebracht. Sie hat alles entstehen lassen, nicht nur uns, die Mineralwelt, die Pflanzen, Tiere, sowie das Universum. Es ist aber auch die gleiche Energie, die dir auf dem Pfad der Erleuchtung hilft, um eins mit allem zu werden.

Durch das sanfte Erwecken der Kundalini, kann die Energie auch zum höchsten Wohle von uns allen eingesetzt werden. Das sogenannte Energiesystem wurde an Ole Gabrielsen, einen dänischen Meditationslehrer übermittelt.

Beide Energiesysteme werden durch sogenannte spirituelle Einweihungen an andere weitergegeben. Es sind aufeinander folgende Stufen bei denen verborgenes Bewusstsein wieder sichtbar wird und eine Reinigung auf allen Ebenen stattfindet.

Bei Usui System gibt es 3-4 Einweihungen bis zur Lehrerausbildung:

  • Erster Grad: Öffnung des Energie-Kanals.
  • Zweiter Grad: Einführung dreier Energie-Symbole.
  • Dritter Grad (Meistergrad): Einweihung auf das "Meistersymbol".
  • Vierter Grad (Lehrergrad): befähigt dazu, andere Menschen einzuweihen.

Beim Kundalini Reiki System gibt es im Ursprung drei Einweihungen + Booster. In den neueren Versionen von Ole Gabrielsen sind diese Booster mit Integriert.

  • Erste Einweihung in Kundalini Reiki
  • Zweite Einweihung: Erweckung der Kundalini Energie und Vorbereitung zum Aufstieg der Kundalini..
  • Dritte Einweihung (Lehrer/Meistergrad): Vollständiger Aufstieg der Kundalini Energie.
  • Booster Einweihungen 1-2-3

Die Kundalini Energie ist zum klassischen Usui um ein vielfaches stärker. Es kommt ohne Symbole aus und ist völlig frei in der Verwendung. Es kann sehr schnell erlernt werden. Während die Usui Methode sich mehr um das körperliche kümmert und an dem Chakren arbeitet, reicht es mit der Kundalini Energie die Hände auf die Schultern zu legen. Die Energie fließt automatisch dorthin, wo sie wirklich gebraucht wird.

Wer schneller an seinen Themen arbeiten möchte, sollte die Kundalini Energie für sich nutzen. Sie ist extra dafür ausgelegt, auf der Ego Ebene zu arbeiten und dort direkt, die Probleme zu lösen.

Bin ich für eine Einweihung oder Ausbildung geeignet?

Wenn Interesse an Selbstheilung und spiritueller Entwicklung vorhanden ist, ist JEDER bestens dafür geeignet. Eine spirituelle Ausbildung ist für dich sinnvoll, wenn Du unabhängiger von Anderen und mehr Eigenverantwortung in deinem Leben übernehmen willst! Lerne deine alltäglichen Herausforderungen zu meistern. Es sind für die einzelnen Einweihungen oder komplette Ausbildungen keinerlei Vorkenntnisse nötig. Diese Form der Energiearbeit für sich zu nutzen ist ein leichter Einstieg zum geistigen Heilen.

© 2007 - 2022 Christian Haß | Made with LOVE!